GESTALTTHERAPIE

Gestalttherapie basiert auf einem erfahrungszentrierten und experimentellen Ansatz, der sich mit den Namen Fritz und Laura Perls (†) und Paul Goodman (†) verbindet. 

Der Mensch wird hier nicht allein als Individuum gesehen, sondern immer auch als ein Teil seiner Umwelt. Im Vordergrund steht die Unterstützung der Selbstregulierungstendenz des Organismus. In der Therapie werden vor allem die Gegenwart, das ›Hier und Jetzt‹ und das ›Wie‹ fokussiert. 

Ziel der Gestalttherapie ist es, den inneren Kontakt mit bisher abgewehrtem psychischem Material wieder herzustellen und die abgewehrten Anteile zu integrieren, Anteile, die ich z.B. lieber anderen zuschreibe und bei mir selbst nur schwer anzunehmen vermag 

Wachstum ist daher auch immer mit Frustration und Schmerz verbunden.